[Rezension] Sina Müllers „Lena in love: Tanz mit mir “

Grunddaten:

Autor: Sina Müller

Titel: Lena in love: Tanz mit mir (1)

eBook: 306 Seiten

ASIN: B015G4PN8I

Verlag: keiner (Selfpublisher)

 

Klappentext:

Tanzen – Leben – Lieben: Lena ist bei allem mit Leidenschaft dabei. Ein letztes Schuljahr trennt sie noch von ihrem großen Traum, an der Motion Dance Academy eine Tanzausbildung zu beginnen.

Ein Jahr, in dem die Sechzehnjährige nach ihrer verkorksten Beziehung mit Ben die großen Liebe finden möchte. Sunnyboy Luca hat dabei Traummannqualitäten: charmant, zuvorkommend und zärtlich. Es könnte so einfach sein, wenn da nicht noch Lucas Zwillingsbruder Noah wäre, der Lenas Gefühle gehörig durcheinander bringt.

Meine Meinung:

Mit „Lena in love: Tanz mit mir“ legt die Autorin den ersten Band rund um die tanzbegeisterte Lena und die Zwillinge Noah und Luca vor. Insgesamt ein tolles Jugendbuch, das mich vollkommen überzeugen konnte.

Wir bekommen diese Geschichte in typisch nummerischen Kapiteln mit Perspektivenwechsel zwischen den beiden Protagonisten Lena und Noah nähergebracht. Das hat den Vorteil, dass der Leser in beide Köpfe blicken und Missverständnisse früh erkennen kann.  Noch dazu kommt, dass die Charaktere nicht besonders mitteilsam sind und wir so einen besseren Eindruck von deren Gefühlswelt erhalten. Der Schreibstil ist insgesamt sehr flüssig und locker gehalten. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Wortwahl bzw. die Ausdrucksweise auf das Alter der Protagonisten abgestimmt war. Selbst zwischen den einzelnen Charakteren sind Nuancen eingearbeitet, um das Ganze authentischer zu gestalten.

Lena ist ein typischer Teenie mit ihren 16 Jahren. Das Tanzen und der richtige Partner stehen ganz oben auf der Liste der wichtigen Dinge. Der Autorin ist es wirklich super gelungen, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen, denn ich selbst habe mich wieder in dieses Alter zurück versetzt gefühlt. Die Suche nach Mr. Right und wer es dann tatsächlich ist, das Gefühl, angekommen zu sein und dann nach kurzer Zeit doch festzustellen, dass man sich etwas vorgemacht hat – sehr gelungen. vor allem diese Wankelmütigkeit macht Lena authentisch. Wer wusste schon mit 16, was er wirklich wollte?

Noah und Luca sind da schon ein ganz anderes Kaliber. Ein paar Jahre älter, aber auf keinen Fall reifer, liefern sie sich einen Streit um die Rangordnung untereinander. Um sich diesen Zwist tatsächlich emotional richtig vorstellen zu können, muss man wohl selbst ein Zwilling sein. Allerdings hat die Autorin die Charaktere der beiden sehr gut herausgearbeitet und besonders Noah hält die ein oder andere Überraschung parat.

Auf die Nebencharaktere wurde kein großes Augenmerk gelegt, was aber vollkommen in Ordnung war, weil man sich ohnehin auf die Protagonisten konzentrieren wollte. Ein paar Stereotypen, die beste Freundin und die jeweilige Familie und schon ist die Besetzung fertig, die das Gesamtbild abrundet.

Die Autorin hat mich direkt auf der ersten Seite abgeholt und eine wirklich spannende Geschichte erzählt. Besonders fies ist der krasse Cliffhanger am Ende, sodass man am liebsten sofort mit Band 2 weitermachen möchte. Insgesamt ist die Story recht vorhersehbar und hält wenige Überraschungen bereit, was aber verzeihlich ist, weil dafür umso authentischer dargestellt wird, was emotional in den beiden Portagonisten vorgeht. Sympathie spielt da sicher auch eine große Rolle, denn ich habe Lena und Noah gerne durch die Geschichte begleitet.

Das Thema Liebe und Gefühle ist allgegenwärtig. Dabei setzten sich die Charaktere mit diesem Thema auf eine sehr erwachsene Art und Weise auseinander. Von Kitsch ist kaum etwas zu spüren. Mein einziger Minikritikpunkt geht an das Tanzen an sich. Vom Cover und Titel her hatte ich einen Jugendroman erwartet, bei dem es vordergründig um Ballett oder Ähnliches geht. Fakt ist aber, dass das erste Mal richtig darauf eingegangen wird, wenn die Leseanzeige bei 50% steht.

Insgesamt wirklich ein toll geschriebener Jugendroman, der Lust auf mehr macht. Sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere machen das Lesen zu einem Genuss. Weiter so!

Bewertung: 4,5/5 Sterne


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Um uns vor automatisierter Ausfüllung des Formulars zu schützen füge bitte das Bild zusammen:WordPress CAPTCHA


Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://blog.nessisbuecherregal.de/2017/05/31/rezension-sina-muellers-lena-in-love-tanz-mit-mir/trackback/