Rezension zu C.J. Daughertys „Secret Fire: Die Entflammten“

Grunddaten:

Autor: C. J. Daugherty

Titel: Secret Fire (1)

Hardcover: 448 Seiten

ISBN: 978-3789133398

Verlag: Oetinger

 

Klappentext:

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?

Meine Meinung:

Mit „Secret Fire: Die Entflammten“ legt uns die Autorin der Nightschool-Bücher den Auftakt einer neuen fantastisch-spannenden Reihe rund um die Protagonisten Taylor und Sacha vor, der mich absolut überzeugen konnte.

Zunächst einmal muss ich den unglaublich flüssigen Schreibstil der Autorin loben, der das Lesen zu einem wahren Genuss gemacht hat. Ich hätte das Buch in einem Rutsch lesen können, wenn da nicht die Pflichten des Alltags gerufen hätten. Gerade auch in den einzelnen Szenen versteht sie es, Spannung, Mitgefühl oder Emotionen zu erzeugen, die zu hundert Prozent auch beim Leser ankommen.Obwohl uns das Buch in der Er-Perspektive nähergebracht wird, hatte ich nie den Eindruck, dass ich irgendetwas verpassen würde. Ganz im Gegenteil: Der Leser ist zu jeder Zeit direkt am Geschehen dran, da öfter mal Perspektive, Ort und/oder zwischen den Personen gewechselt wird. Das bringt auch zusätzlich noch eine tolle Dynamik mit sich.

Die Protagonisten haben mir beide gut gefallen. Besonders Taylor macht eine unglaubliche Wandlung im Lauf der Geschichte durch und ist trotzdem zu jedem Zeitpunkt glaubwürdig. Schon allein ihre Affinität zu Büchern macht sie beim Leser sympathisch, ich habe sie direkt in der ersten Szene ins Herz geschlossen und habe permanent mit ihr gelitten, gelacht oder mich gefreut. Sacha ist wohl auf den ersten Blick der Typ „harte Schale, weicher Kern“, aber wer ihn mit der Zeit kennenlernt, wird feststellen, dass er sehr vielschichtig ist und hinter seinen Handlungen immer ein Sinn steckt. Zusammen sind die beiden wohl das perfekte Paar, weil sie sich ergänzen und in den wichtigen Punkten des Lebens aber doch einig sind. Ich finde, dass sie gut zusammenpassen und das auch nach außen transportieren.

Auch bei den Nebencharakteren hat die Autorin großen Wert auf Autentizität und vor allem Individualität gelegt. Sie runden die Geschichte nicht nur ab, sondern werten sie regelrecht auf. Einige Charaktere mochte ich auf Anhieb, andere haben mich mit ihren Taten überzeugen oder sogar überraschen können, sodass ich ein ganz neues Bild gewonnen habe. Für die Personen muss ich also ebenfalls ein ganz dickes Lob aussprechen!

Die Spannung war von Anfang an vorhanden und ich habe das Buch praktisch in einem Rutsch gelesen. Fast jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, sodass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch die Rückblenden, bzw. das langsame aufdecken der Vergangenheit, das, was damals wirklich zwischen den beiden Familien geschehen ist, heizt die Spannung noch zusätzlich an. Der Fließtext wird immer wieder durch Mails, Chats, SMS oder Tagebucheinträge aufgelockert, sodass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt.

Der Mix aus Liebesgeschichte, fesselnder Verfolgungsjagd und einem Hauch Fantasy hat mir sehr gut gefallen. Die Komponenten haben flüssig ineinander gegriffen und sich perfekt ergänzt. Dabei ist die Liebesgeschichte nicht kitschig oder übertrieben, sondern eher dezent und passiert eben so nebenbei. Im Vordergrund steht der Kampf gegen die ablaufende Zeit von Sacha, was spannend und emotional dargestellt wird.

Der einzige Kritikpunkt, den ich anbringen möchte, ist, dass noch nicht klar ist, wann der Folgeband rauskommt! Ich brauche mehr davon und möchte unbedingt wissen, was aus Taylor und Sacha wird. Gebt mir mehr davon!

Bewertung: 5/5 Sterne


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Um uns vor automatisierter Ausfüllung des Formulars zu schützen füge bitte das Bild zusammen:WordPress CAPTCHA


Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://blog.nessisbuecherregal.de/2017/01/01/rezension-zu-c-j-daughertys-secret-fire-die-entflammten/trackback/