[Blogtour] Hannah Siebern „Schneezauber“

Hallo und herzlich willkommen zur Blogtour vom überaus winterlichen „Schneezauber“ von Hannah Siebern!

Ich mache es kurz und schmerzlos, denn bei mir gibt es heute was für alle Sinne … na ja, außer der Geschmackssinn vielleicht 😉 Und riechen tun meine Videos auch nicht unbedingt xD Aber ich darf euch heute aus den ersten beiden Kapiteln des Buches vorlesen und möchte euch auch gar nicht länger auf die Folter spannen!

Zum Video geht es hier entlang: https://youtu.be/udQMh1Kk4xU

Falls ihr euch auch andere Beiträge der Tour anschauen wollt, so könnt ihr bei Sabrina zum Beispiel ein paar Rezepte passend zum Thema finden oder euch bei Manja von ein paar Zitaten verzaubern lassen.

Was wäre eine Blogtour ohne Gewinnspiel? Auch bei mir könnt ihr heute ein Los sammeln, dazu müsst ihr einfach folgende Frage in den Kommentaren beantworten:

Würdet ihr an Katies Stelle in der Firma bleiben oder was würdet ihr tun, um euren Leonard in den Griff zu bekommen?

Die Gewinne:

 

Teilnahmebedingungen:

– Das Gewinnspiel läuft während der Blogtour und endet am 15.11.17 um 23:59 Uhr!
– Der Gewinner wird am 16.11.17 auf www.hannahsiebern.de bekannt gegeben!
– Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten!
– Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, dass der Name öffentlich genannt wird!
– Mehrfache Teilnahme führt zum Ausschluss von Gewinnspiel!
– Keine Barauszahlung der Gewinne möglich!
– Keine Haftung für den Postversand!
– Gratis Versand nur innerhalb Deutschlands möglich!
– Die Adresse wird nach Auslosung des Gewinnspiels gelöscht!
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
– Der Gewinner hat 3 Tage Zeit, sich zu melden. Ansonsten wird neu ausgelost!


[Blogtour] Juliane Seidels Nachtschatten-Trilogie

 

Hallo und herzlich willkommen zur Blogtour der Nachtschatten-Reihe von Juliane Seidel!

Bei mir bekommt ihr heute was auf die Ohren und für die Augen 😉 Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit meiner Lesung aus dem ersten Teil der Trilogie.

Zum Video geht es hier entlang: https://youtu.be/659BTiFlfAM

 

Wer die Reihe schon kennt oder vielleicht die Chance nutzen möchte, noch einzusteigen, kann sich auch auf Lovelybooks noch für die Leserunde bewerben *klick here*

Allgemeine Informationen gibt es auch in unserem Fahrplan zur Blogtour, hier könnt ihr alle Beiträge in der Übersicht sehen und tiefer in das Universum der Trilogie eintauchen.

Was wäre eine Blogtour ohne Gewinnspiel? Auch bei mir könnt ihr heute ein Los sammeln, dazu müsst ihr einfach folgende Frage in den Kommentaren beantworten:

Wie würdet ihr mit Adrian verfahren, nachdem er diese Aktion währen der Prüfung abgezogen hat (schaut euch das Video an ^^)? Ihn für immer ignorieren? Zur Rede stellen? Oder gar ganz andere Seiten aufziehen? Und warum? Bitte begründet eure Antwort.

Die Gewinne:
Platz 1: 1x ein Printbuch-Set mit Band 1-3 (+ eBook „Fuchsgeister“Wunschformat angeben)
Platz 2: 1x Band 1 als Taschenbuch + Band 2,3,und Fuchsgeister als eBook (Wunschformat angeben)
Platz 3-5: je 1 x ein eBook Set “Nachtschatten”

 

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden (diese könnt ihr ***hier*** nachlesen).

[Rezension] Claudia Pietschmann „Cloud“

Grunddaten:

Autor: Claudia Pietschmann

Titel: Cloud

Hardcover: 368 Seiten

ISBN: 978-3401603490

Verlag: Arena

 

Klappentext:

Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul – und gibt es ihn überhaupt?

Meine Meinung:

Mit „Cloud“ legt uns die Autorin einen brandaktuellen Roman vor, der darüber hinaus noch als Warnung an alle verstanden werden kann, die zu viel von sich im Internet preisgeben. Glaubwürdige Charaktere treffen auf eine perfide Story – von meiner Seite aus eine klare Leseempfehlung!

Wir bekommen diesen emotionalen Roman aus Sicht der Protagonistin Emma erzählt, was ich überaus gelungen fand, weil man nur so verstehen kann, was Emma gerade durchmacht. Wir erhalten einen exklusiven Einblick in ihre Gedanken und können so nachvollziehen, warum sie Paul mag und wie sie die Trauer um ihren Bruder verarbeitet. Dabei hat der fesselnde Schreibstil dazu beigetragen, dass ich das Buch quasi in einem Rutsch verschlungen habe. Man musste einfach immer weiterlesen und konnte gar nicht aufhören. Hier erstmal ein großes Lob an die Autorin. Auch dafür, dass sie mit dem sensiblen Thema Trauer so großartig umgegangen ist. Jeder, der selbst schon mal einen Menschen verloren hat, kann sich bestens in Emma hineinversetzen und ihre Gefühle nachvollziehen.

Emma hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie verhält sich wie eine typisch 16-jährige, hat eine dem Alter entsprechende Sprache und kommt so beim Leser überaus sympathisch an. Oftmals hab ich sie am liebsten schütteln wollen, aber dann habe ich mir wieder bewusst gemacht, dass ich in diesem Alter vermutlich die gleichen Dummheiten begangen hätte. Zumal sie in Paul verliebt ist – da sind die Entscheidungen ja ohnehin nicht immer ganz rational.

Bei Paul hatte ich von Anfang an ein zwiegespaltenes Gefühl, aber ich denke mal, dass das Absicht ist. Aber auch er ist in sich rund und wenn man bis zum Schluss liest, ergibt sich noch mal ein ganz anderes Bild von ihm. Matt hingegen habe ich vom ersten Auftritt an in mein Herz geschlossen und sofort als meinen Lieblingscharakter auserkoren. Er ist total individuell, verhält sich so vollkommen anders als seine Klassenkameraden und macht einfach sein eigenes Ding. Solche Typen mag ich.

Die Spannung war eigentlich durchgängig vorhanden. Vor der Hälfte lässt die Autorin auch schon die erste Bombe platzen, die einen dann noch mal zusätzlich zum Lesen auffordert – immerhin möchte man ja wissen, auf was das Ganze hinausläuft. Einzig das Ende lässt mich so halb unbefriedigt zurück. Hier hätte ich mir einen klaren Abschluss gewünscht, aber das liegt auch daran, dass ich prinzipiell keine offenen Enden mag.

Die Thematik könnte wohl aktueller nicht sein, weshalb mich diese Lektüre auch in ihren Bann gezogen hat. Ich finde es extrem wichtig, gerade bei Jugendlichen, mehr Aufklärung zum Thema Internet und die Sicherheit in diesem zu betreiben. Hier kann wirklich viel schiefgehen. Gerade in einem Zeitalter, wo alles immer digitaler wird. Der leichte Fantasy-/Mysterytouch hat mich erstmal die Sturn krausziehen lassen, aber bei intensiverer Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es hoffentlich auch in Zukunft ein solcher Aspekt bleiben wird und niemals Realität werden wird.

Ein gelungenes Jugendbuch, das ich wirklich gerne gelesen hätte. Ob man es allerdings mit 12 Jahren schon in seiner vollen Tragweite versteht, weiß ich nicht. Ich würde es eher bei 14/15 Jahren empfehlen.

Bewertung: 4,5/5 Sterne


[Rezension] Alana Falks „Das Herz der Quelle – Sternensturm“

Grunddaten:

Autor: Alana Falk

Titel: Sternensturm (1)

Hardcover: 384 Seiten

ISBN: 978-3401602905

Verlag: Arena

 

Klappentext:

Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten.

Meine Meinung:

Mit „Sternensturm“ legt uns die Autorin ein unglaublich fesselndes Fantasy-Jugendbuch vor, das mich auf allen Ebenen überzeugen konnte. Authentische Charaktere, toll verwobene Handlungsstränge und eine romantische Story.

Wir bekommen diese Geschichte aus Sicht eines allwissenden Erzählers nähergebracht, was meiner Meinung nach eine gute Lösung war, da die Handlungsstränge von Liliana und Adara sich immer wieder abwechseln. Dabei hat es die Autorin perfekt beherrscht, Emotionen zu transportieren, denn trotz der distanzierten Perspektive hatte ich zu jeder Zeit das Gefühl, direkt in die Köpfe der handelnden Personen blicken zu können. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und detailreich. Für meinen Geschmack waren manche Beschreibungen etwas zu langatmig, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich hätte teilweise lieber selbst meine Fantasie angestrengt.

Die Protagonistin Liliana konnte mich schon von der ersten Seite an überzeugen, weil man direkt gemerkt hat, dass sie für ihre Überzeugungen einsteht und diese auch durchsetzen möchte. Dabei ist sie zu jedem Zeitpunkt glaubhaft und sammelt beim Leser viele Sympathiepunkte, weil sie Fehler macht und noch lernen muss, sich in die Gemeinschaft der Magier einzubringen. Gerade weil sie nicht perfekt ist, ist sie dem Leser sympathisch, weil man sich mit ihr identifizieren kann. Die Wandlung, die sie im Laufe der Geschichte absolviert, ist wirklich groß. Obwohl sie viele Situationen nicht beherrschen kann, versucht sie doch immer das Beste daraus zu machen. Auch dass für sie die Interessen anderer vor ihren eigenen kommen, macht sie zu einem Leserliebling.

Auch die Nebencharaktere haben mich positiv überrascht, weil nicht immer der erste Eindruck der richtige war und sie mich oftmals überraschen konnten. Nicht nur in ihrem Verhalten, sondern auch in ihrer Motivation haben manche Charaktere einen stark ausgeprägten Zug, der sympathisch ist und den Leser so auf deren Seite zieht. Die Autorin setzt sich ebenso kritisch mit der Gesellschaft auseinander, was ich positiv anmerken möchte, weil die Story so auch zum Nachdenken anregt und nachhaltig im Gedächtnis bliebt.

Der Anfang hat sich für mich ein bisschen schwierig gestaltet, weil man mitten in die Geschichte geworfen wird und sich dann auch gleich mit zwei Handlungssträngen auseinandersetzen und sich darin zurechtfinden muss. Genau dieses Konstrukt ist aber auch mit das Beste am Buch, da so viele Geheimnisse und Überraschungen erst relativ zum Schluss gelöst werden, was die Spannung natürlich hochhält. Generell hat mich Lilianas Schicksal so sehr gefesselt, dass ich das Buch praktisch in einem Rutsch durchgelesen habe und hoffe, dass noch mehr von ihr lesen dürfen (das Ende könnte man als abgeschlossen ansehen, meiner Meinung nach beginnt die Geschichte aber nun erst …).

Natürlich geht es um Magie und Zauberei in diesem Buch. Allerdings sind die Fantasyelemente wirklich zurückhaltend verarbeitet worden, sodass eigentlich eher die Liebesgeschichte bzw. die Gesellschaft und Gemeinschaft im Mittelpunkt steht. Quasi eine fantastische Geschichte, die mitten unter uns spielt. Der Leser kann sich sehr gut vorstellen, dass es solche eine Organisation auch in seiner unmittelbaren Nähe gibt.

Insgesamt eine tolle Liebesgeschichte mit einer fesselnden Hintergrundstory, die mehr als eine Überraschung und Wendung parat hält. Ich bin nicht nur aufgrund der starken Protagonistin vollkommen überzeugt und kann das Buch guten Gewissens empfehlen!

Bewertung: 5/5


[Kurzrezension] Charlotte Taylor „San Francisco Millionaires Club – Derek“

Grunddaten:

Autor: Charlotty Taylor

Titel: San Francisco Millionaires Club – Derek

eBook: 124 Seiten

ASIN: B0761V3H5F

Verlag: keiner (Selfpublisher)

 

Klappentext:

Konzernerbe und Pferdenarr Derek Edwards ist ein richtiger Sonnyboy. Blond, strahlend blaue Augen und immer gut gelaunt. Kurz, eine Pest in Kendra Starks Augen. Die ehrgeizige Anwältin fände es besser, wenn er sie einfach nur ihre Arbeit machen ließe. Als sie jedoch erkennt, dass hinter seiner glänzenden Fassade eine verletzliche Seele steckt, schmelzen ihre Vorbehalte, denn was ist schöner, als der Versuchung zu erliegen?
Bald jedoch bedrohen düstere Familiengeheimnisse aus der Vergangenheit die junge Liebe der beiden. Sind ihre Gefühle füreinander stärker als die Fehler ihrer Eltern?

Meine Meinung:

Nach „Ian“ legt Autorin Charlotty Taylor mit dem sexy Huskey-Augen-Millionär „Derek“ nach und konnte mich mit diesem Buch überraschen und überzeugen. Harte Schale, weicher Kern ist hier das Motto, das Derek perfekt in einem Satz beschreibt – es kann nicht jeder ein Badboy sein 😉

Wir bekommen diese emotionale Story wieder wie gewohnt abwechselnd aus Sicht von Derek und Kendra erzählt, was immer den Vorteil hat, dass man direkt in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten eintauchen kann. Ich finde das Prinzip bei den Millionaires-Club-Büchern wirklich gelungen und kann mit den Jungs immer für ein paar Stunden abschalten und entspannen.

Die beiden Charaktere kennen wir ja schon aus „Ian“ und gut finde ich, dass man die Storyline von beiden Büchern auch übereinanderlegen kann, weil sie eben parallel spielen. Beide Geschichten sind aber so geschrieben, dass man sie vollkommen unabhängig voneinander lesen kann.

Kendra und Derek waren in sich stimmige Charaktere, die perfekt miteinander agiert haben. Ich habe ihnen jede Handlung und jede Emotion abkaufen können. Hier sind dieses Mal definitiv noch mehr Gefühle mit im Spiel, weil die Vergangenheit der Eltern für jeden der beiden eine große Rolle in ihrem Leben spielt. Natürlich kommen auch die erotischen Szenen nicht zu kurz, die prickelnd, aber geschmackvoll geschrieben sind. Ich liebe den Schreibstil von Charlote Taylor.

Einziger Minikritikpunkt ist die Spannungskurve an sich. Ich fand sie diesmal weniger aufregend, das Ende hat mich förmlich überrumpelt, weil ich eigentlich gedacht habe, da muss doch jetzt noch was kommen. In sich eine sehr harmonische Story, die etwas mehr Pepp hätte vertragen können, was den Konflikt betrifft. Aber es muss ja auch nicht immer mit Drama und Tränen zugehen 😉

Bewertung: 4/5 Sterne


[Blogtour] Millionaires-Club Woche – Autorenvorstellung Ava Innings

 

Bei mir gibt es heute den zweiten Teil der Autorenvorstellung von Ava Innings aka Die Millionaires Club-Obermuddi 😉 Wie ihr bei Sasses Reich der Bücher  schon lesen durftet, hat Violett Truelove/Ava Innings schon so einige Bücher geschrieben. Zwei aus dem Millionaires Club habe ich euch heute auch schon vorstellen dürfen.

Um das Ganze etwas aufzulockern, habe ich ihr diesmal keine kniffligen Fragen gestellt, sondern ein lustiges Entweder-Oder-Spielchen initiert. Ihr kennt das sicher … Deshalb kurz und schmerzlos: viel Spaß beim Lesen 😀

Info: Die von Ava ausgewählte Antwort ist jeweils in DIESER FARBE markiert.

 

Schwarz oder weiß?

Noah oder Finn?

Dean oder Russel?

Kaffee oder Tee? – je nach Gemütszustand <3

Schlafen oder Abenteuer erleben?

Ruhe oder Action?

Hund oder Katze? – wir haben aber zwei Katzen

Himmel oder Erde?

Wasser oder Land? – was für eine Frage. Ich schreibe schließlich Surferromance

Schnee oder Sonne?

Berge oder Meer? Again: Surferromance 😉

Mann oder Frau? – beides

Musik oder Film?

Kuchen oder Kekse? – aber bitte schön saftig, sonst kann es auch ein Keks sein

Schokolade oder Chips?

Mann oder Maschine? (wenn die zu persönlich ist, kannst du sie einfach auslassen  ) Ist die denn persönlich? Keiner meiner (zahlreichen) Vibratoren steht in Konkurrenz zu meinem Mann, mein MacBook hingegen …

Auto oder Motorrad? – Wobei Motorräder einfach deutlich mehr Sexappeal haben 😉

Morgen oder Abend?

Print oder eBook?

Stadt oder Natur?

Fantasy oder Reality?

Krimi oder Liebesgeschichte?

Rock oder Hose?

Party oder Couchabend?

Disney oder Marvel?

Harry Potter oder Twilight?

Kino oder Zoo?

Sommer oder Winter?

Drin oder draußen?

Kalt oder warm?

 

So, damit haben wir doch schon einiges über Ava in Erfahrungen bringen dürfen 😉 Ich möchte mich bei euch ganz herzlich für eure Aufmerksamkeit bedanken und hoffe, dass euch unsere Blogtour genauso viel Spaß gemacht hat, wie mir das Verfassen der Beiträge. Ich kann euch die Serie wirklich ans Herz legen und werde demnächst auch noch ein Special auf meinem YouTube-Channel starten. Also: stay tuned!

Hier noch mal der Hinweis auf das Gewinnspiel:

Sind die Gewinne nicht super? Ich würde aufgrund der Einhorntasche am liebsten selbst teilnehmen 😉

Einfach die Frage aus dem Bild beantworten. Dazu schickt ihr die Lösung bitte an folgende Mailadresse: info@themillionairesclub.de 


[Blogtour] Millionaires-Club Woche – Buchvorstellung Noah

 

Herzlich willkommen zum fünften Tag unserer Themenwoche!

Nun möchte sich auch Noah im Rampenlicht positionieren und sich euch vorstellen. Diesmal ist auch wieder Reagan mit von der Partie – ein Dreiecksspiel, bei dem einer als Verlierer hervorgehen muss …

 

Protagonist: Noah

Protagonistin: Reagan

Handlungsort: Miami

Autorin: Ava Innings

Seitenzahl: 189

Band der Reihe: 8

ASIN: B06XWG2MY7

 

Um was geht es?

*** dominant, von den eigenen Dämonen beherrscht und verliebt in die Freundin seines besten Freundes ***

Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus – reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein. Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet. Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders.

 

Kurzmeinung

Da Noah als Bad Boy und Frauenheld verschrien ist, könnt ihr euch ja denken, dass es vielleicht eine Ecke sexier werden könnte 😉 Wie in alter Manier wird auch in diesem Band zwischen dem Protagonisten Noah und der Heldin Reagan hin und her gesprungen. Besonders toll ist hier, dass wir Reagan schon kennen und auch Noah ja schon den ein oder anderen Auftritt gehabt hat. Aufgrund der Erklärungen aber auch super als Einzelband zu lesen. Draufgängerisch, emotional und dramatisch- ein krasses Spiel der Herzen.

 

Außerdem gibt es im Laufe des Tages auch wieder die Chance auf einen tollen Gewinn! Dazu haltet bitte die Augen auf meiner Facebookseite offen oder schaut später noch in das Interview mit Ava Innings auf dieser Seite rein 🙂

Und hier noch ein Snippet für euch, damit ihr schon mal einen Eindruck vom Geschehen bekommt (am besten auf das Bild zum Vergrößern klicken)

Falls ihr es euch direkt runterladen wollt: bitte schön 😉


[Blogtour] Millionaires-Club Woche – Buchvorstellung Finn

Herzlich willkommen zum fünften Tag unserer Themenwoche!

Ich möchte euch als erstes den guten Finn vorstellen 😉 Finn ist eigentlich der Erste, der näher beleuchtet wurde und hat den Grundstein für diese überaus erfolgreiche und beliebte Reihe rund um die Jungs des Millionaires Club gelegt.

 

Protagonist: Finn

Protagonistin: Reagan

Handlungsort: New York

Autorin: Ava Innings

Seitenzahl: 148

Band der Reihe: 1

ASIN: B01J0X2TX8

 

Um was geht es?

Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.

Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.

Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?

 

Kurzmeinung

Wir bekommen diese Novelle immer abwechselnd aus Sicht von Finn und Reagan dargestellt. So bekommen wir einen super Einblick in die beiden Welten, die die beiden doch zu trennen scheinen. Der Schreibstil ist einfach fesselnd. Besonders toll finde ich an der Reihe, dass man immer wieder alle Charaktere geboten bekommt und so auch einen Fortschritt bei den jeweiligen Jungs verzeichnen kann. Man muss nie ganz loslassen 😀 Fesselnde Story, tolle Liebesgeschichte und geballte Emotionen – inklusive starkem Prickeln!

 

Außerdem gibt es im Laufe des Tages auch wieder die Chance auf einen tollen Gewinn! Dazu haltet bitte die Augen auf meiner Facebookseite offen oder schaut später noch in das Interview mit Ava Innings auf dieser Seite rein 🙂

Und hier noch ein Snippet für euch, damit ihr schon mal einen Eindruck vom Geschehen bekommt (am besten auf das Bild zum Vergrößern klicken)

Falls ihr es euch direkt runterladen wollt: bitte schön 😉


[Kurzrezension] Ann-Kathrin Karschnick „Der Fluchsammler“

Grunddaten:

Autor: Ann-Kathrin Karschnick

Titel: Der Fluchsammler

eBook: 306 Seiten

ASIN: B074G19V8V

Verlag: Papierverzierer

 

Klappentext:

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen … Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?

Meine Meinung:

Mit „Der Fluchsammler“ legt die Autorin einen magischen, skurrilen, mystischen und auch humorvollen Roman vor, der mich vollkommen überzeugen konnte – klare Leseempfehlung!

Wir bekommen diese packende Story aus Sicht eines allwissenden Erzählers nähergebracht, der immer wieder zwischen Elisabeth und Vincent hin und her wechselt. Das hat den Vorteil, dass wir nichts verpassen und immer am Ball bleiben können. Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselt den Leser an die Geschichte, bis sie ausgelesen ist. Hierfür ein großes Kompliment.

Mein einziger Minikritikpunkt geht an die Protagonistin. In sich ist sie absolut stimmig, allerdings erscheinen mir ihre Emotionen zwischendurch immer mal wieder unglaubhaft, weswegen ich einen halben Stern abziehe. Im Laufe der Geschichte ist mir Elisabeth aber wirklich ans Herz gewachsen und wir sind richtige Freunde geworden. Vincent hat mein Herz hingegen sofort erobert. Er ist kein klassischer Held, hat eher ein wenig Bad-Boy-Image, aber ist so charmant, dass man ihn einfach mögen muss.

Die Nebencharaktere haben das Buch absolut rund gemacht. Gerade Magda habe ich geliebt. Sie ist so eine Person, die durch ihre verrückte Art bestechen kann, aber trotzdem mehr als einen Sympathiepunkt beim Leser sammelt. Ich muss ein großes Lob für das Charakterdesign insgesamt aussprechen, da die Personen perfekt in ihre Rollen geschlüpft sind.

Die Spannung war durchgängig vorhanden. Zwischendurch gibt es einige Wendungen, die man teilweise gar nicht vorhersehen kann und gerade das hintere Drittel verleitet zum Fingernägelkauen. Spannung pur!

Das größte Thema ist das Fluch-Problem. Hier ist eine dezente Prise Mystik und Fantasy eingestreut worden, die ich erfrischend fand. Die Liebe steht natürlich auch ganz oben auf der Liste und ist wirklich toll in die Story verwoben worden – von Kitsch und Schmalz keine Spur, hier begegnen sich Erwachsene auf Augenhöhe.

Ein tolles Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann!

Bewertung: 4,5/5 Sterne


[Event] Crimeday 2017 – „Brandstifter“ von Martin Krist – Charaktervorstellung

Hallo und herzlich willkomen zum Crimeday 2017!

Ich durfte mich mit den Charakteren aus dem Roman „Brandstifter“ von Martin Krist beschäftigen. Da wir es neben dem Protagonisten David Gross auch noch mit einer Vielzahl anderer wichtiger Personen zu tun haben, liste ich euch nun hier die wichtigsten Fakten auf.

Eine Buchvorstellung findet ihr auf dem Blog von Die Bücherfreaks und eine Protagonistenvorstellung bei Buchblögchen.

Hier kommen nun weitere interessante Charaktere aus „Brandstifter“ …

Valentina Starke – Die Witwe

Als Mutter von zwei kleinen Kindern wird sie vom Tod ihres Mannes mehr als überrascht. Sie hat auch noch das Pech, die Leiche zu finden. Als wichtigste Person neben David Gross wird sie einmal durch die Hölle und zurück geschickt. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die für ihren Nachwuchs alles tun würde, nur um ihn zu schützen.

Georg Starke – Das Opfer

Ehemann von Valentina und somit DAS OPFER aus „Brandstifter“. Er hat ein Unternehmen geleitet, das mehrere Millionen schwer ist. Georg hat sich als Financie und Baumagnat einen Namen gemacht und ist nebenbei auch noch anderen Geschäften nachgegangen.

Leon Starke – Der Bruder

Als Bruder von Georg sollte man meinen, dass es ihm ebenso nicht an Geld mangeln sollte – immerhin wirft das Familienunternehmen doch einiges ab. Allerdings schläft sein Herz für die Filmidustrie. Ist mit der anspruchsvollen Charlotte verheiratet, die mit Valentina überhaupt nicht klarkommt. Ist für seine Schwägerin in der dunkelsten Stunde ihres Lebens da.

Amy Kunstmann – Die Freundin

Langjährige beste Freundin von Valentina, die diese erst einmal auffängt. Allerdings ist auch bei ihr nicht alles eitel Sonnenschein und der erste Eindruck könnte ein falscher sein …

Luka Gursky – Der Verlierer

In einem Seitenhandlungsstrang der Geschichte lernen wir Luka kennen, der in seiner Vergangenheit mehr als einen Fehler begangen hat. Ist in die falschen Kreise geraten und versucht nun, seine Frau und Kinder vor dem endgültigen Untergang zu bewahren. Ob er allerdings den richtigen Weg einschlägt, bleibt fraglich …

Sven Scheder – Der Wissenschaftler

Wichtiger Cahrakter in einem weiteren Seitenhandlungsstrang, der für eine wissenschaftliche Konferenz nach Berlin gekommen ist. Durch sein Verschwinden werden seine Eltern sowie seine hochschwangere Ehefrau auf den Plan gerufen. Problemlöser David muss sich des Falls annehmen.

 

Ich hoffe, dass ich euch ein paar Charaktere in Kurzform näherbringen konnte. Für den Einstieg und die vielen Perspektiven im Roman könnte das ganz hilfreich sein 😉 Schaut auch bei meinen oben genannten Bloggerkolleginnen rein, um mehr über das Buch zu erfahren oder schaut auf der Seite des Crimaday 2017 rein!